So können Sie helfen

Starthelfer und Starthelferinnen gesucht!

Die 17-Jährige Elena* wollte Drogen nur mal "ausprobieren". Doch bald hatte sie das Gefühl, dass ihr alles über den Kopf wuchs. Von ihren Freunden fühlte sie sich missverstanden und von ihren Eltern allein gelassen. Irgendwann bekam sie sich und ihre Probleme nicht mehr in den Griff. Glücklicherweise fand sie den Weg zu Condrobs. Sie lebt nun in einer Wohngemeinschaft mit anderen Jugendlichen zusammen, hat die Drogen hinter sich gelassen und gerade eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau angefangen.

*Name geändert

 

Helfen Sie jungen Menschen bei ihrem Start in ein neues Leben!

Geben Sie Starthilfe
Jugendliche mit Fluchthintergrund oder Suchterfahrung brauchen besondere Hilfsangebote, die sie auf ihrem Weg in ein neues Leben bestärken. Helfen Sie jungen Menschen in Lebenssituationen, die diese alleine nicht mehr bewältigen können.

Nähere Infos finden Sie hier.
.

Spendenkonto:
Stadtsparkasse München
IBAN DE86 7015 0000 0000 3582 00 | BIC SSKMDEMM

 

Übrigens: Condrobs ist extern zertifiziert. Seit 2011 hat Condrobs das internationale Gütesiegel DIN EN ISO 9001:2008. Ihre Spende wird zu 100 Prozent für den von Ihnen vorgegebenen Zweck verwendet. Dafür stehen wir.

 

Das Finanzamt akzeptiert Ihren Zahlungsbeleg bis 200,- Euro als Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung). Unabhängig von dieser gesetzlichen Regelung erhalten Sie von uns für jeden Betrag eine Zuwendungsbestätigung.

Wie Sie uns und unsere KlientInnen zudem unterstützen können, sehen Sie hier:

Geldspenden
Sachspenden
Unternehmerisches Engagement
Fördermitgliedschaft
Erbschaft / Testament

Schon im Voraus ein herzliches Dankeschön!

 

Condrobs e. V. ist durch Bescheid des Finanzamtes München, Steuernummer 143/212/20283, als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit mit gültigem Freistellungsbescheid nach i. S. d. §§ 51 ff. Abgabenordnung (steuerbegünstigte Zwecke), zuletzt mit Bescheid vom 13. Juli 2016.