Mutter-Kind-Haus

Mit ihren Kindern finden Mädchen und junge Frauen mit und ohne Fluchthintergrund ein Zuhause in München.

Unsere neue Einrichtung für minderjährige Schwangere und Mütter mit Kindern unter sechs Jahren stellt ein Novum in der Landschaft der Hilfeeinrichtungen und ein Modellprojekt der Integration dar.

Weibliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind aufgrund ihrer besonderen Situation im Zusammenhang mit der Verfolgung im Heimatland und auf der Flucht regelmäßig gezwungen, sich vermeintlich stärkeren männlichen Geflüchteten oder den männlichen Schleusern "unterordnen" zu müssen, um überleben zu können. Aus dem Machtgefälle erfolgen während der Flucht häufig sexuelle Übergriffe wie Vergewaltigungen, die bestehende Traumatisierungen noch überlagern.

Aber nicht nur die weiblichen Geflüchteten sind meist hoffnungs- und perspektivlos, sondern auch die jungen Schwangeren und Mütter ohne Fluchthintergrund. Viele Frauen sind durch ihre Erfahrungen aus der Vergangenheit traumatisiert. Die zukünftigen Bewohnerinnen haben unterschiedliche kulturelle, familiäre und soziale Hintergründe - doch die Schwangerschaft und die neue Mutterrolle schaffen Gemeinsamkeiten, fördern gegenseitiges Lernen und unterstützen damit Inklusion und Integration.

Mit der Unterstützung von Sozialpädagoginnen, Erzieherinnen und einer Psychologin lernen die Bewohnerinnen den verantwortungsvollen Umgang mit ihrem Kind und eine eigenständige Lebensführung.

Angebot

Ziel des Hilfeangebots ist die eigenständige Lebensführung der Mütter und deren veranstwortungsvoller Umgang mit ihrem Kind / ihren Kindern. Durch die Förderung der Eigenkompetenzen der jungen Frau und die Einbeziehung ihrer Lebensziele als Frau und Mutter wird sie dabei unterstützt, ihr Kind gesund zu erziehen und perspektivisch ein eigenständiges Leben zu führen.

Den Kindern geht es dann gut, wenn es den jungen Müttern gut geht!

INFO


Mutter-Kind-Haus

 

Untere Länge 3a-b
80939 München

Tel:  089 230691440
Fax: 089 230691443