Integrationsprojekt Kistlerhofstraße

Deutschlands erstes Integrationsprojekt mit Flüchtlingen und Student*innen

Minderjährige und junge erwachsene unbegleitete Flüchtlinge stellen eine besonders schutzbedürftige Personengruppe unserer Gesellschaft und insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe dar. Sie haben nach ihrer Flucht viele Strapazen hinter sich. Ohne deutsche Sprachkenntnisse, in einem neuen Gesellschaftssystem, ohne Vertraute, verängstigt, verunsichert und oft stark belastet aufgrund ihrer Erlebnisse, brauchen sie schnellstmöglich eine verlässliche, sie wertschätzende Umgebung.

Im integrativen Wohnprojekt von Condrobs finden 61 unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Geflüchtete ein neues Zuhause, von dem aus sie sich in Ruhe und geschützt orientieren können und die Schritte gehen können, die für eine zügige soziale Integration wichtig sind: Deutsch lernen, einen Schulabschluss beenden oder nachholen, eine Ausbildung finden. Zudem gibt es in dem ehemaligen Bürogebäude 42 Appartements für Student*innen.

Ziel des integrativen Wohnmodells ist, dass die jungen Flüchtlinge von Anfang an mit in Deutschland lebenden jungen Menschen in Berührung kommen, mit ihnen leben und von ihnen lernen. Die Integration wird deutlich erleichtert, während die interkulturelle Kompetenz der Student*innen erhöht wird. In der Gemeinschaft erweitern die jungen Menschen den eigenen Horizont, sie finden trotz anfänglicher Sprachbarrieren schnell Verständnis füreinander und lernen, Herausforderungen gemeinsam zu meistern. 

INFO


Integrationsprojekt Kistlerhofstraße

 

Kislerhofstraße 144
81379 München

Tel:  089 3263023-0
Fax: 089 3263023-20