Mit Ärger und Stress im Alltag besser umgehen, Suchtmittelkonsum vorbeugen, eine positive Kommunikation in der Familie schaffen, Familienkonflikte und Probleme gemeinsam besser lösen. Hier hilft unser Präventionsprogramm "Familien stärken".

In der Entwicklungsphase von Kindern ab 10 Jahren wächst oft der Wunsch, die Eltern-Kind-Beziehung zu stärken und Rat in Erziehungsfragen zu erhalten. Zunehmende Konflikte stellen Sie als Erziehungsberechtigte möglicherweise bereits jetzt vor große Herausforderungen.

Das an der Iowa State University (USA) entwickelte Programm unterstützt seit über 20 Jahren erfolgreich Familien weltweit. Das Deutsche Zentrum für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat das Programm in Kooperation mit der Oxford Brookes University (U.K.) für Deutschland adaptiert und bildet die "Familien stärken"-Gruppenleiter*innen aus.

"Familien stärken" richtet sich an alle Familien mit Kindern von 10 bis 14 Jahren und besteht aus 11 Treffen, in denen intensiv in Eltern- und Kindergruppen gemeinsam Themen erarbeitet werden - was Ihre Familie (wieder) stark macht.

Lesen Sie in unserem aktuellen Flyer alles über unser Präventionsprogramm.

Die Starttermine sind am 12.9.2017 und 08.11.2017. Alle Termine finden Sie hier.