Prävention

Prophylaxe für Stabilität und eine gute Entwicklung

Rückenstärkung, Perspektivwechsel. Potentialentfaltung.
Prävention fügt sich ein in den Lebens-, Lern- und Arbeitsalltag. Sie stellt Fragen und inspiriert dazu, eigene Wege zu Lösungen, Veränderungen und neuen Perspektiven zu finden. 

Prävention ermutigt Erwachsene, begleitet Kinder und Jugendliche mit Offenheit und Unterstützung. Sie erleichtert Kommunikation, schafft Raum für Entwicklung und macht eigene Stärken erfahr- und nutzbar auf dem Weg zu eigenen Lebenszielen, zur eigenen Mündigkeit.

Konkret bedeutet Prävention, Eltern, Lehrkräfte, ErzieherInnen, AusbilderInnen u. a. darin fortzubilden und zu beraten, wie sie für sich und mit anderen gesundheitsförderliche Strukturen und Rituale entwickeln können, um darin langfristig gut leben, lernen und arbeiten und über sich hinauswachsen zu können. Sucht- und Gewaltprävention spielen dabei ebenso eine große Rolle wie Burnoutprophylaxe oder spezifisch fokussierte Themen wie der Umgang mit Computer/Internet, Alkohol oder Mobbing.

Condrobs bietet dazu vor Ort kontinuierliche und auf den individuellen Bedarf zugeschnittene Fortbildungen, Projekte, Moderation von bestehenden Gremien u. v. m. an. Entscheidend ist, was gebraucht wird in den Arbeitsfeldern Kindergarten/Kita, Schule/Hochschule, in der offenen Jugendarbeit, in Vereinen und auch in Betrieben/Unternehmen, die im Sinne von Gesundheitsförderung Sensibilisierung und konkrete Verbesserung von Bedingungen herstellen wollen.

Informieren Sie sich hier, in welchen Einrichtungen von Condrobs Sie Hilfe und Beratung finden können.

Das könnte Sie auch interessieren