Traumabehandlung

Ein Multifunktionsraum für Jugendliche

Unterstützen Sie uns bei der Finanzierung des Umbaus!

Seit September 2015 nennen 61 junge Flüchtlinge und 42 Studierende nun schon das Integrationsprojekt Kistlerhofstraße ihr Zuhause.

Die jungen Flüchtlinge werden gezielt auf ein eigenständiges Leben in Deutschland vorbereitet. Der Fokus liegt auf der Unterstützung im schulischen und beruflichen Bereich, auf der gesellschaftlichen Integration und der Persönlichkeitsentwicklung. Viele der jungen Menschen, die als unbegleitete Minderjährige nach Deutschland gekommen sind, kämpfen jedoch mit den Auswirkungen fluchtbedingter Traumata.

Der therapeutische Effekt von Sportaktivitäten ist allgemein bekannt. Vor allem die Verarbeitung von Traumata wird durch Maßnahmen zur körperlichen An- und Entspannung positiv unterstützt. In einem sozialpädagogisch betreuten Boxtraining könnten die Jugendlichen zudem auch Respekt und Rücksichtnahme sowie den Umgang mit Erfolgen und Niederlagen erfahren und lernen.

Das Konzept für ein pädagogisch betreutes Sportprogramm steht – doch bevor die erste Trainingseinheit stattfinden kann, müssen Handwerker die 113 Quadratmeter auf den Kopf stellen: Bodenbeläge, Malerarbeiten, Be- und Entlüftung, Deckenverkleidung und Brandschutz – Renovierungskosten von insgesamt 120.000 Euro stehen an.  

Helfen Sie uns bei der Finanzierung des Umbaus und geben Sie jungen Menschen einen Raum, in dem sie regelmäßig Sport treiben können.

So kann Ihre Spende helfen:
60 € helfen, einen Quadratmeter des Fußbodens zu renovieren.
500 € ermöglichen die Ausstattung mit Sportmaterialien, wie z.B. Boxsäcken und Yogamatten.
2.500 € kosten die Malerarbeiten des gesamten Raumes.
5.000 € sichern die Beleuchtung des Mehrzweckraumes.